Wullebüddel für mehr Ordnung ;-)

Schon lange wollte ich dieses Projekt mal in Angriff genommen haben und endlich endlich habe ich es geschafft, natürlich mit dem Anreiz, das wundervolle Charmpäckchen bei Greenfietsen zu gewinnen 😀

Die Rede ist vom Wullebüddel aus dem Lemonland, dessen Größe ich ehrlich unterschäzt habe 😛 Das bietet natürlich den Vorteil, dass eine ganze Menge Wolle verstaut werden kann.

Stofflich ist es eine Kombination aus Feincord in dunkelgrau und Webware geworden, verstärkt habe ich lediglich mit Thermolan, was mir super gefällt, denn der Büddel hat einen tollen Stand. Allerdings habe ich den oberen Rand, der eigentlich nciht verstärkt wird, mit H 250 verstärkt, was eine gute Idee war 🙂

MIr fehlen heute die Worte, ich dneke alles wichtige steht drin in meinem kleinen Text, also nun schnell zum Taschen Sew Along 2017 bei Greenfietsen

img_10571img_10651img_10671

Churn Dash Block oder Quilt along im Februar

Oh nun haben wir doch tatsächlich schon den zweiten Februar und ich habe es direkt geschafft, meinen Block für 6Köpfe12Blöcke zu nähen und habe auch direkt die Zeit genutzt heute früh, um meine beiden Blöcke direkt zu quilten, denn es wird ja schließlich ein quilt as you go 😉

Leider hatte ich die super tolle Idee, dass es zum einen eine kuschelige Decke werden soll und ich zum anderen versuchen möchte, vorhandene Stoffe zu verwenden. Klar braucht man für eine Decke eine große Rückseite, sprich das hat die Auswahl schon sehr sehr drastisch eingeschränkt, kuschelig sollte es sein, blieben nur noch 2 Nickys in meinem Fundus übrig und einer in Aubergine wurde schließlich der Auserwählte 😛

Ganz motiviert habe ich mich mit meinen schon sehr gut genähten Blöcken an meine Maschine begeben, dickes Vlies und Nicky angepinnt, den Obertransport eingesetzt und siehe da, es hat fürchterlich, schrecklich super ätzend genervt und das Ergebnis hat zwar keine Falten auf der Rückseite, dafür sehen meine Blöcke leider bei Weitem nicht mehr so toll aus wie vor der Quilterei 😦

Beim Rolling Stone vom Januar habe ich noch versucht, im Nahtschatten zu quilten, auch eine blöde Idee, da man den Stoff quasi gar nicht herunterdrücken durfte, um ihn schön in der Naht zu halten, denn dann sagte meine Bernina, sie wolle nicht mehr weiter transportieren…

Deshalb habe ich beim neuen Block die Technik gewechselt und parallele Quiltnähte zu den Nähten gesetzt, ein viel besseres Ergebnis, wenn man die anderen Probleme dabei außer Acht lässt.

ich überlege nun ernsthaft, ob ich evtl noch einen weiteren Quilt anfangen möchte, der eine Rückseite aus Webware bekommt, um zu gucken, ob mir und meinem Maschinchen die ganze Sache dann leichter fällt 😛

Ich möchte aber auch noch ein paar Worte zu der tollen Quiltaktion verlieren, denn ich finde es wirklich super toll, was die Mädels da alles auf die Beine stellen und wie viel Arbeit sie sich gemacht haben, die Anleitung war dieses Mal auch wieder super klasse geschrieben und bebildert, ich hatte überhaupt keine probleme, meinen Churn Dash Block zu nähen, ein riesiges, herzliches DANKE an dieser Stelle

img_09751img_09741img_09761

Heute ist Donnerstag und ich nähe meinen Quilt für mich, deshalb schnell zu RUMS und natürlich auch zur Linkparty von 6Köpfe12Blöcke Quilt along

Patchwork, eine alte Liebe

Schon zu Schulzeiten habe ich mich mal in einer Patchwork Projektwoche angemeldet, mit dem Ergebnis, ein niemals beendetes Kissen oder vielleicht sollte es sogar mal eine Decke werden, die nach ca 15 Jahren in den Müll gewandert ist. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich auch damals direkt meinte, es sei eine super Idee, mit Hexagons zu starten 😛

In den letzten Jahren habe ich immer mal wieder ein Kissen aus ein paar Stöffchen gepatcht, aber das war es dann auch schon im großen und Ganzen, abgesehen vom Applizieren, wo ich doch immer am Ball geblieben bin 😉

So einen richtigen Quilt habe ich also noch nie genäht und das soll sich in diesem Jahr ändern, denn ich habe ein super tolles Projekt bei einer meiner abendlichen Blogtouren entdeckt, 6Köpfe12Blöcke und kurzerhand beschlossen, da mache ich direkt mit 😉 Jeden Monat wird es einen neuen Block geben, der am Ende des Jahres ein tolles (hoffentlich) Gesamtwerk ergibt ❤

Im Januar haben wir einen Rolling Stone genäht und ich schaffe es tatsächlich noch, meinen Beitrag pünktlich zu veröffentlichen 😉 Ich denke, mein Quilt wird sich eine lila und grüne Farbrichtung bewegen, deshalb starte ich mit einem lila Rolling Stone aus liebsten Westfalenstoffen, die hier schone eine Weile meinen Schrank hüten und nun endlich mal wieder eine Bestimmung erfüllen werden 😉

img_09591

Das Foto ist leider eine Katastrophe, hat doch die Sonne echt blöde auf meinen Tisch geschienen 😦

Ich habe mir vorgenommen, immer direkt zu quilten, sprich einen Quilt as you go zu nähen, denn diese Massen unter der Maschine bringen meine Schulter um, allerdings fehlte dieses Mal noch der passende Stoff für die Rückseite. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich Nicki nehmen mag oder doch lieber Leinen oder sogar Frottee, deshalb schiebe ich die Entscheidung noch ein paar Tage 😉

So und nun bin ich mega mega gespannt, was uns morgen für ein Block im Februar erwarten wird 😀

 

 

Das 1. Mal oder Packs ein für mich allein

Heute ist ein echt besonderer Tag, denn ich schicke zum aller allerersten Mal einen Beitrag von mir zu RUMS-Rund ums Weib, denn diese tolle Einkaufstasche nach dem Schnitt der Farbenmix Adventskalender Tasche vom letzten Jahr, „Packs ein“, habe ich nur für mich selbst genäht 😉

Allerdings habe ich sie aus einem ganz bestimmten Grund genäht, denn ich möchte an dem super tollen Taschen Sew Along bei greenfietsen teilnehmen und dort stand für den Januar eine Einkaufstasche, naja gut, eigentlich ein Einkaufsbeutel auf der Liste. Ich hoffe, dass es kein Problem ist, dass es doch eher eine Tasche als ein Beutel geworden ist 😛

Ich habe meine Packs ein dieses Mal ohne den Vergrößerungsteil genäht, der Stauraum reicht mir auch so völlig aus. Super praktisch ist allerdings die Innentasche für Handy, Geldbörse und so allerlei Kleinkram und natürlich das Karabinerband, das bei mir auf keinen Fall fehlen durfte (so schnell habe ich heute früh nach der Runde mit dem Hund noch nie meinen Schlüssel gefunden ;-))

packs-ein-2

packs-ein1

Eigentlich wollte ich noch die pinke Kordel gegen ein selbstgenähtes Band austauschen und auch die ein oder andere Häkelblume und Perle fehlt noch zu meinem Glück, aber wie das so ist hatte ich keine Zeit mehr, bevor ich meinen Beitrag posten wollte 😛 Also muss das wohl noch ein paar Tage warten 😉

Nun aber erstmal ab mit meinem Täschchen zu den beiden oben genannten Blogs und auch noch zum TT- Taschen und Täschchen

Zusammenfassung:

Schnitt: Packs ein von Farbenmix

Stoffe und alle anderen Materialien sind aus meinem Fundus und zum Teil vom Lieblingsstoffdealer vor Ort in Bremen Borgfeld 😉

Fotos sind meine eigenen, die ich mit Pic Monkey etwas nachbearbeitet habe.

„Das 1. Mal oder Packs ein für mich allein“ weiterlesen

Alles anders…

Hallo an alle,  die hier vielleicht doch mal reinstolpern 😉 es hat sich so einiges geändert in meinem Leben.Ewig habe ich hier schon nix mehr gezeigt und auch auf meiner Facebook Seite herrscht eine große Stille. Warum das so ist, mag ich euch heute mal in ein paar Worten erklären 😉

Ich habe immer mehr die Lust verloren, für Fremde oder generell für andere zu nähen. Allerdings nicht, weil ich nicht mehr nähen mag, sondern weil es mir einfach soooo schwer fällt, einen Preis zu finden. Auf der einen Seite weiß ich, wieviel Zeit und Liebe ich investiert habe, auf der anderen Seite sehe ich aber natürlich auch, was andere so für ihre Werke verlangen.

Alles muss billig sein und da mag ich nicht mitmachen, sondern nähe liebe für mein Umfeld 🙂 Hinzu kommt, dass ich ein großer Perfektionist bin (leider) und es mich immer unheimlich stresst, dass etwas vielleicht nicht super mega toll sein könnte, wobei ich bisher noch keine großartigen Beschwerden hatte.

Angefangen habe ich mit dem Nähen, weil es mir Spaß gemacht hat und ich mich gerne an immer schwierigeren Projekten ausprobiert habe und gewachsen bin. Die letzten Jahre ist es leider immer mehr dazu mutiert, alles muss schnell fertig sein, damit man zumindest noch einen Bruchteil einnimmt, Platz für aufwendigere, langwierigere Sachen gab es nicht mehr 😦 So habe ich mir das alles allerdings nicht vorgestellt und deshalb versuche ich gerade zurück zu komen zu meinen Anfängen, wo ich mich auch über meine Werke freuen konnte, wenn sie nicht perfekt waren oder nicht direkt nach einem Tag beendet waren.Es fällt mir noch sehr schwer, aber ich bin auf dem Weg dahin 😉

Nun habe ich mich natürlich gefragt, was ich mit meiner Facebook Seite und meinem Blog machen mag und mich dazu entschlossen, ihn einfach weiter zu führen, als eine Art Erinnerungsbuch für mich selber, was ich mal so alles genäht und gebastelt habe. Fotos macht man eine ganze Menge, aber die meisten versauern auf irgendeinem Speichermedium, was eigentlich sehr schade ist. Ich liebe es abends auf meinem Sofa zu sitzen und mich stundenlang durch tolle Blogs zu lesen und gucken, natürlich kann mein eigener da mal grade gar nicht mithalten, aber ich arbeite dran, ihn wieder mit Leben zu füllen und auch optisch zu verbessern 🙂

Falls du also Lust hast, bleib doch gerne hier und lies ein bisschen mit, denn eigentlich bin ich schon ein sehr fleißiger Mensch und nähe und bastel seeeehr viel und manches davon kann vielleicht auch dich inspirieren (wenn es denn den WEg von der Speicherkarte auf diese Seite findet :-P) ❤

 

 

 

 

 

Ich habe ein neues Hobby :-P

…. und zwar liebe ich neuerdings Flipbooks ❤ ❤ ❤ Ich bin einer ganz tollen Gruppe bei Facebook beigetreten, in der man seine Werke tauschen kann und es macht so viel Spaß.. Ich kann mich da total drin vertiefen, stundenlang vor mich hin zu dekorieren, der perfekte Ausgleich zum Renovierstress 😛

Am liebsten lasse ich mich von den supertollen Tutorials vom Liebes Fuchs inspirieren, so ist auch dieses hier entstanden 😉

Ich liebe einfach alle ihre Tutorials, die fröhliche Art und natürlich absolut ihren Bastelstil ❤ ❤ ❤ Guckt unbedingt mal rein, falls ihr sie noch nicht kennt 😉

So nun aber genug geschrieben, hier sind meine Bilder .. Ich habe ganz viel mit 3-D- Pads gearbeitet, kommt ja leider auf Fotos nie so raus 😦IMG_9973IMG_9966[1]IMG_9967IMG_9968IMG_9969IMG_9970IMG_9971

Kleines Dankeschön für einen lieben Menschen

Guten Abend, ich bin grade in der totalen Versenkung meiner Wohnung verschwunden.. Und zwar werden wir in 2 Monaten umziehen und wer schonmal 5 Jahre irgendwo gewohnt hat, der weiß wieviel Kramman ansammelt und bunkert… Deshalb sind wir hier nur noch am sortieren, entmüllen etc 😛 Aber so nebenbei habe ich eben noch für einen lieben Vereinskollegen von mir ein kleines Dankeschön gebastelt, weil er immer so hilfsbereit ist ❤

IMG_9953[1]IMG_9955[1]IMG_9959[1]